Bibliothek 2.0 und mehr …

25. Juni 2007

Webology No 2/2007 erschienen mit Thema Folksonomy

Filed under: Bibliothek 2.0, Literatur — patrickd @ 11:48

Die neuste Ausgabe (02/07) der Open Access Zeitschrift Webology ist erschienen mit einigen sehr spannenden Artikel:

Advertisements

21. Mai 2007

BFP: Heft zum Thema „Bibliothek 2.0“

Filed under: Bibliothek 2.0, Literatur — patrickd @ 13:00

Lambert Heller und ich haben für Bibliothek: Forschung und Praxis (BFP) vom Saur Verlag ein Heft zum Thema „Bibliothek 2.0“ zusammengestellt. Die Preprint sind auf der Verlagsseite bis zum Erscheinen des Heftes (vorraussichlich Juli oder August) verfügbar. Da alle Autoren ihre Artikel unter der CC-BY Lizenz veröffentlicht haben, werde sich die Artikel demnächst auch alle frei verfügbar auf E-LIS finden. Wir hoffen duch die Praxisbeispiele aus dem deutschsprachigen Raum, die Idee der Bibliothek 2.0 etwas mehrm it Leben zu füllen.

Der Inhalt des von uns zusammengestellten Schwerpunkts in BIBLIOTHEK. Forschung und Praxis, Jg. 31 (2007) Nr. 2:

Patrick Danowski, Lambert Heller:
Bibliothek 2.0 – wird alles anders?
Eine Einleitung in das Themenheft „Bibliothek 2.0″

Jochen Dudeck:
Bibliotheken in der Netzwerkgesellschaft

Oliver Obst:
Weblog-Anwendungen in Bibliotheken

Edlef Stabenau:
Wie alles anfing, oder „Hinter den Kulissen von netbib“

Christian Spließ:
Blick durchs Podoscope: Webseiten, die man kennen sollte

Lambert Heller:
Bibliographie und Sacherschließung in der Hand vernetzter Informationsbenutzer

Katharina Regulski:
Aufwand und Nutzen beim Einsatz von Social-Bookmarking-Services als
Nachweisinstrument für wissenschaftliche Forschungsartikel am Beispiel
von BibSonomy

Oliver Flimm:
Die Open-Source-Software OpenBib an der USB Köln – Überblick und
Entwicklungen in Richtung OPAC 2.0

Patrick Danowski, Barbara Pfeifer:
Wikipedia und Normdateien: Wege der Vernetzung am Beispiel der
Kooperation mit der Personennamendatei

Anne Christensen:
Auskunft 2.0: Vom Wie und Wo der bibliothekarischen Antwort im Web 2.0

Thomas Hapke:
Informationskompetenz 2.0 und das Verschwinden des „Nutzers“

Jin Tan:
Bibliotheken in Second Life

Anne Christensen:
Rezension:
Laurel Anne Clyde: Weblogs and libraries, Oxford u.a.: Chandos, 2004.

Markus Trapp:
Rezension:
Die Google-Gesellschaft. Vom digitalen Wandel des Wissens . Kai
Lehmann, Michael Schetsche (Hrsg.). Bielefeld

Daniel Zimmel:
Rezension:
John Willinsky: The access principle. Cambridge, Mass. [u.a.] : MIT
Press , 2006.

Heinz-Jürgen Bove:
Rezension:
Michael Stephens: Web 2.0 & libraries: Best practices for social
software. Chicago, IL

19. April 2007

Telepolis: Open Innovation Buch online

Filed under: Freier Inhalt, Literatur, Open Access, Wikipedia — patrickd @ 8:17

Ich habe entdeckt, dass das „Open Innovation“ Buch von Telepolis, in dem unter anderen Kurt Jansson, Jakob Voss und ich einen Artikel über Wikipedia veröffentlich haben, komplett auf Wissensgesellschaft.org zum Download bereitsteht. (PDF)

Die kompletten bibliographischen Daten: Olga Drossou, Stefan Krempl,Andreas Poltermann (Hg.): Die wunderbare Wissensvermehrung, Heise Verlag 2006 (ISBN 3-936931-38-0)

Tags: , ,

9. Februar 2007

Bibliothek 2.0 beschäftigt weiter den Bibliotheksdienst (Update 17.02.07)

Filed under: Bibliothek 2.0, Literatur — patrickd @ 17:46

Auch in der nächsten Ausgabe des Bibliotheksdienstes (02/07 [Inhaltsverzeichnis als PDF)])wird Bibliothek 2.0 wieder eins der Themen sein. Prof. Friedrich Figge von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig und Katrin Kropf schreiben über „Chancen und Risiken der Bibliothek 2.0: Vom Bestandsnutzer zum Bestandsmitgestalter“. Der Bibliotheksdienst erscheint nächste Woche. Man darf gespannt sein.

Update: Der Artikel ist nun auch bei E-LIS als OA Version zugänglich (Danke an Jin Tan für den Hinweis)

29. November 2006

Literaturtip: Das Google-Copy-Paste-Syndrom (TELEPOLIS)

Filed under: Literatur — patrickd @ 8:30

Gleich der zweite Teil meiner Wunschlistentips:

Diesmal geht es um Plagiate: Das Google-Copy-Paste-Syndrom aus der Reihe der Telepolis Bücher (wo meist sehr interesannte Werke veröffentlicht werden). Zu dem Buch ist auch ein Artikel bei Telepolis erschienen, wo man sich schon etwas einlesen kann: „Textueller Missbrauch Plagiarismus, Redundanz, Bläh-Rhetorik: Zur Krise der Kulturwissenschaften durch den Einzug des Copy/Paste-Paradigmas – Teil 1″ vom Buchautor Stefan Weber. Teil 2 wird wahrscheinlich ebso wie das Buch die kommenden Tage erscheinen. Wer neugierig geworden ist kann auch einen Blick ins Inhaltsverzeichnis und in das 2. Kapitel werfen.

Die bibliographischen Daten:
Weber, Stefan: Das Google-Copy-Paste-Syndrom. Wie Netzplagiate Ausbildung und Wissen gefährden. (Telepolis) Hannover : Heise Zeitschriften Verlag. 2006 ISBN 978-3-936931-37-2 ISBN 3-936931-37-2

Update (1.12.06): Dazu heute die passende Heise Meldung

Literaturtip: Wiki. Web Collaboration (Volltext online)

Filed under: Literatur — patrickd @ 8:25

Zur Zeit habe ich etwas mehr zu tun, so dass das Bloggen etwas auf der Strecke bleibt. Jedoch habe ich noch einige Tips zum Lesen und auch für den Wunschzettel. Das Buch „WikiTools“ von Anja Ebersbach, Markus Glaser und Richard Heigl ist ein solcher Tip. Besonders schön ist das von der englische Fassung (Wiki. Web Collaboration) der Volltext nun bei Springer frei zugänglich ist.

Die Angaben der dt Ausgabe:

Ebersbach, Anja ; Glaser, Markus; Heig, Richard : WikiTools. Berlin u.a.: Springer, 2005 ISBN 3-540-22939-6

[via Text und Blog]

21. November 2006

Literaturtip: iX special 1/07 Das Web 2.0 Kompendium

Filed under: Literatur, Web 2.0 — patrickd @ 14:11

Das iX Sonderheft beleuchtet nicht die einzelnen Web 2.0 Dienste sondern die Technik dahinter. Themen sind unter anderem:

  • client- und serverseitige Ajax-Frameworks
  • Ruby on Rails
  •  Javascript
  •  PHP-Templates
  • Java Server Faces.
  •  Synchronized Multimedia Integration Language (SMIL)
  •  Mapservers der University of Minnesota (UMN) für die Einbeziehung von Geodaten in Webanwendungen

Verfügbar ist das Heft ab dem 24.11.06 im Zeitschriftenhandel oder online beim Heise Verlag.

13. November 2006

Preprint: Bibliothek 2.0 – Die Zukunft der Bibliothek?

Filed under: Bibliothek 2.0, Literatur — patrickd @ 11:19

Lambert Heller und ich haben den Artikel „Bibliothek 2.0 – Die Zukunft der Bibliothek?“ zusammen geschrieben. Dieser erscheint Mitte des Monats im Bibliotheksdienst in der Ausgabe 11/06 (Inhaltsverzeichnis als PDF). Der Artikel steht unter der Creative Commons Attribution Licence (CC-BY). Der Preprint ist ab sofort bei E-LIS verfügbar. Der Postprint wird 3 Monate nach dem Erscheinen über die Seiten des Bibliotheksdienstes frei zugänglich sein.

Kommentare zu dem Artikel können gerne hier im Blog hinterlassen werden.

12. November 2006

Buchtip: Wissen und Eigentum

Filed under: Freier Inhalt, Literatur, Open Access — patrickd @ 12:41


Bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) erscheint das Buch „Wissen und Eigentum“ herausgegeben von Jeanette Hofmann. Das Buch erscheint unter einer CC Lizenz. (CC-BY-NC-SA):

„Mit diesem Band gibt die Bundeszentrale für politische Bildung erstmals ein Werk unter einer Creative Commons Lizenz (CC) heraus. Dadurch können Nutzerinnen und Nutzer diesen Band bei Namensnennung der Autorin/des Autors zu nicht kommerziellen Zwecken vervielfältigen und weiter verbreiten.“

Ein PDF ist bisher nicht verfügbar. Sicher ist dies von der Bundeszentrale in Schritt in die richtige Richtung, eine noch „freieren“ Lizenz wäre wünschenswert. (CC-BY oder CC-BY-SA). Ein PDF steht noch nicht zur Verfügung. Soll aber laut einem Mitarbeiter des Buchs demnächst erscheinen. Ebenfalls befindet sich eine Webseite zu dem Buch in Vorbereitung. Der erste Beitrag ist schon online zu finden:

Felix Stalder: Neue Formen der Öffentlichkeit und kulturellen Innovation zwischen Copyleft, Creative Commons und Public Domain.

Nun noch kurz zum Inhalt :

„Besitzen Autoren ihre Werke? Ist Wissen ohne rechtlichen Schutz vermarktbar, verwertbar oder wertlos? Dieser Sammelband gibt in 15 Beiträgen einen Überblick über die sich wandelnde Beziehung zwischen Wissen und Eigentum. In so verschiedenen Bereichen wie der klassischen Musik, der traditionellen Heilkunde in Mexiko oder dem Handel mit den Adressdaten werden die Auswirkungen der Behandlung von Wissen als Eigentum anschaulich erläutert.“

Dies scheint auf jeden Fall die 2 € Bereitstellungspauschale (plus Porto) wert zu sein.

[via Commonspage.net und netzpolitik.org]

7. November 2006

Buchtip: Wikis und Blogs – Planen, Einrichten, Verwalten

Filed under: Literatur, Weblogs, Wiki — patrickd @ 15:54

Das Buch Wikis – Planen, Einrichten und Verwalten. wurde deutlich überarbeitet und erweitert und heißt nun Wikis und Blogs Planen Einrichten Verwalten. Neue Inhalte sind dabei:

  • Blogs: Anwendung, Software und Blick in die Blogosphäre
  • Wiki im Unternehmen
  • TWiki und JSPWiki
  • Mehr Wiki-Communities
    • Geschichte der Wikipedia, kritisch betrachtet: ergänzt und fortgeschrieben
    • mehr zu Stadtwikis (von Hauke Löffler, Betreiber des Karlsruher Stadtwikis)
    • Wikimedia-Zensur in China und „Baidu Baike“
  • Mehr Wiki-Hosting
  • Zukunft der Wikis: Semantische Wikis und neue Benutzerschnittstellen (WYSIWYG, OpenRecord), von den Entwicklern von Semantic MediaWiki

Nachdem sich die 1. Auflage schon sehr gut gelesen hat und man auch als Wikipedianer das eine oder andere neue gelesen hat wird sich die 2. Auflage auch lohnen, natürlich insbesondere für den, der die erste Auflage verpasst hat.

Die Daten:

Lange, Christoph: Wikis und Blogs. Planen – EInrichten- Verwalten. C&L Computer- und Literaturverlag. Böblingen 2006 ISBN 3-936546-44-4  847 Seiten 49,90 €

Bloggen auf WordPress.com.